Offener Brief an den französischen Wasserdirektor

Falls sie französisch lesen können, nutzen diesen Link zum Original des Briefes

Wir haben uns daher erlaubt, im Namen der Koalition einen kritischen offenen Brief and den französischen Wasserdirektor zusenden. Sie finden diesen Brief im Anhang in der französischen Version.

In dem offenen Brief der auch and EDF und alle zuständigen französischen Behörden versandt wurde, haben wir unsere Zweifel am Willen EDFs die volle Durchgängigkeit herstellen zu wollen, geäussert ud begründet.

Insbesondere machen wir den französischen Wasserdirektor darauf aufmerksam, dass wir alle den Eindruck haben, dass EDF hinter der Idee der nach wie vor unklaren „kurzfristigen“ mobilen Fischpasslösung eine „Hidden Agenda“ hat und versuchen könnte den Fischtreppenbau für die Kraftwerke Rhinau, Marckolsheim und Vogelgrün um Jahre zu verzögern oder gar fallen zu lassen.

Im weiteren äussern wir uns positiv zur Durchführung und den Resultaten des Vogelgrün und unterstreichen den Umstand, dass verschiedene Projekte zu Vogelgün machbar scheinen und dass sich somit die Frage stellt, ob die kurzfristige mobile Fischpasslösung Lösung in der heutigen Form überhaupt noch Sinn macht.

Schlussendlich fordern wir die französische Regierung auf, EDF aufzufordern spätestens bis zur nächsten Plenar Sitzung der IKSR im Juli 2015 einen verbindlichen Terminkalender zur Herstellung der Durchgängigkeit vorzustellen.

Am Schluss des Briefes betonen wir unsere Bereitschaft zur Kooperation und die Hoffnung dass die modelhafte Zusammenarbeit an der Loire und dem Allier mit dem französischen Ministerium und EDF auch am Rhein Wirklickeit werden könnte.

Link zu den Brief in Französisch : lettre_ouverte_ministere