ZIELE & MEILENSTEINE

Längsvernetzung

© WWF Switzerland

© WWF Switzerland

  • freie Fischwanderung (flussauf- und flussabwärts) bei allen Wasserkraftanlagen am Oberrhein (zwischen Strasbourg und Basel) ermöglichen

    Funktionierende Fischpässe in Strasbourg und Gerstheim

  • vernünftige Lösungen für Fischwanderhilfen in Rhinau, Marckolsheim und Vogelgrün bis 2020

     Organisation eines Workshop zum gesamten Lebenszyklus des Atlantischen Lachses, vom Meer bis in die Flüsse: Salmon Summit 2015, Huningue

  • Organisation eines Workshops zum Thema “Fischabstieg”, zusammen mit der IKSR

Wiederherstellung von geeigneten Lebensräumen für aquatische Lebewesen

Mündung Necker in Thur_205_NVieli

© WWF Switzerland

  • Planung und Umsetzung von Revitalisierungen : Revitalisierung des “Alten Rheins” zwischen Huningue/Weil am Rhein und Neuf Brisach/Breisach

Dynamische Geschiebezufuhr

© M. Roggo

© WWF Switzerland

  • Studien zu Geschiebetransport und kritischen Hochwasserschutzprojekten
  • Umsetzung von Massnahmen gemäss dem Geschiebe-Masterplan des Oberrheins

Wiederbesiedelung des ganzen Rhein-Einzugsgebietes durch Lachse

C Michel Roggo

© Michel Roggo

    Kartierung von potentiellen Laich- und Jungfischhabitaten (in der Schweiz)
    Mediale Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Rückkehr des Lachses

  Symbolische Reise eines Lachses von Strasbourg bis Basel, Übergabe der Petition (mit über 12’000 Unterschriften) an der Rheinministerkonferenz in Basel, 2013

bereits erledigt

The „Salmon Come Back“ campaign is launched by WWF Switzerland and coordinated internationally by ERN (European Rivers Network)

The „Salmon Come Back“ campaign is launched by WWF Switzerland and coordinated internationally by ERN (European Rivers Network)
nach oben